Skip to main content

Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 Test

(4 / 5 bei 5 Bewertungen)

460,00 € 3.999,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21.11.2017 23:52
Hersteller
SystemOszillierendes System
Automatische Programme4
Individuelle Programme3
Motoren2
Motorleistung-
Stufen/Frequenzen/Hertz25 - 50 Hz
Amplitude0,5 - 3,5 mm
Trainingsfläche72 x 60 cm
max. Benutzergewicht180 kg
Fernbedienung
Trainingsbänder
Produktmaße (L x B x H)118 x 90 x 165 cm
Gesamtgewicht122,0 kg

Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 Vibrationsplatte

Die Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 ist eine Vibrationsplatte mit Säule und Haltegriffen. Hinter dem futuristischen Design sind einige technische Features verborgen, die Nutzer aber nicht immer überzeugen können.

skandika-studio-vibrationsplatte-pro-2350-erfahrung

Technische Details und Aufbau

Die Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 arbeitet mit zwei AC-Motoren. Sie erzeugen eine Beschleunigung zwischen 0,5 bis 10 g für biomechanische Schwingungen. Die Einstellung der Frequenzen ist ein 1 Hz-Schritten möglich. Die Amplitude liegt zwischen 0,5 und 3,5 mm. Die gesamte Konstruktion wiegt durch den massiven Stahlrahmen 122 kg. Die Aufstellmaße von 1643 x 900 x 1187 umfassen eine Trittfläche von 720 x 600 mm. Der Aufbau ist mit der Installation mehrerer Schrauben innerhalb von ca. zehn Minuten erledigt. Das Gehäuse ist aus Fiberglas.

skandika-studio-vibrationsplatte-pro-2350-kaufen

Handhabung

Die Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 vibriert sehr stark. Auch mit der doppelten Vibrationsdämpfung sind die Vibrationen über den gesamten Fußboden spürbar. Der Einsatz einer Dämmmatte ist unerlässlich. Auch der Geräuschpegel ist lauter als bei vergleichbaren Geräten. Für das Training stehen neun Programme mit je sechs Übungen und drei benutzerdefinierte Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Das Display zeigt die Gesamtzeit, die Trainingszeit, Amplitude, Beschleunigung und die Frequenz an, die sich über die Steuerungstasten variieren lassen.

Die Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 besitzt zwei Steuerkonsolen, sodass die Einstellungen auch vom Boden aus vorgenommen werden können. Die Übungen werden im Display grafisch dargestellt.

skandika-studio-vibrationsplatte-pro-2350-vergleich

Vor- und Nachteile


Vorteile

  • Hub verstellbar
  • viele Programme
  • schweißresistente Handgriffe mit vielen Griffpositionen
  • zwei Steuerungseinheiten
  • bis 180 kg Benutzergewicht


Nachteile

  • hohes Eigengewicht von 122 kg, dadurch aber extrem standfest
  • lautes Betriebsgeräusch
  • nur mit Dämmmatte nutzbar

Lieferumfang

Die Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 wird nur bis zur Bordsteinkante geliefert. Hier ist der Einsatz starker Helfer gefragt. Zwei Zugbänder für das Training der Arme sind inklusive. Vorbildlich sind die ausführlich beschriebene Bedienungsanleitung und ein Übungsheft mit Übungen in Wort und Bild. Mittels DVD wird jede Übung ausführlich erklärt. Eine Dämmmatte muss extra gekauft werden.

skandika-studio-vibrationsplatte-pro-2350-preisvergleich

Fazit

Die Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 eignet sich aufgrund der lauten Geräusche und der Vibrationen eher für den professionellen Einsatz oder für den Fitnessraum im Keller. Viele Trainingsprogramme und Einstellmöglichkeiten machen ein personalisiertes Training möglich.

Skandika Studio Vibration Plate Pro 2350 kaufen

  • Optimale Trainingssteuerung - durch einen einfach zu bedienende LC-Display Computer mit Anzeige von Trainingszeiten, Frequenz und Amplitude
  • Gelenkschonendes Training - durch neun verschiedene Trainingsprogramme inklusive 6 Übungs- und 3 manuellen Benutzerprogrammen
  • Massageoptionen und hoch einstellbare 3D Vibrations-Intensitätsstufen für Durchblutungsförderung, Körperstraffung und Muskelaufbau
  • Sicherer Stand - durch schweißresistente Handgriffe sowie rutschfester sowie großer Trainingsfläche
  • Massive Stahlrahmen Konstruktion und Fiberglas-Gehäuse für einen stabilen Stand bei jeder Trainingsübung und einem maximalen Benutzergewicht von 180 kg

Zuletzt aktualisiert am: 22.11.2017