Skip to main content

Vibrationsplatten ohne Säule

Hier finden Sie eine Übersicht der beliebtesten Vibrationsgeräte ohne Standsäule. Diese Bauart ist platzsparender und kostengünstiger als Vibrationsplatten mit Säule. Klicken Sie sich durch unsere ausführlichen Produktvorstellungen und erfahren Sie die wichtigsten Fakten zu den jeweiligen Produkten.

Maxxus LifePlate 1.0

275,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
Skandika Vibration Plate 900 (SF-1742)

259,00 € 699,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
SPEQ HELI Vibrationsplatte

299,99 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
Skandika Vibration Plate 600

699,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
Skandika Home 500

269,90 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
newgen medicals WBV-620.3D

581,14 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
newgen medicals WBV-600.3D

249,90 € 360,90 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
Skandika Home 300

188,90 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
POWRX Home 2.0 Pro

229,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   
POWRX Home 2.0

159,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Testbericht   ZUM ANGEBOT   

Vibrationsplatten ohne Säule im Test

Die Vibrationstrainer ohne eine Standsäule eignen sich vor allem für einen Einsatz im privaten Bereich. Sie tragen im Durchschnitt ein Gewicht von 100 kg. Nicht viel größer als ein handliches Stepp-Board lassen sie sich schnell zum Training hervorholen und anschließen platzsparend wieder unter dem Schrank oder dem Bett verstauen. Die meisten Modelle besitzen ein kleines Display auf dem die Trainingszeit und die eingestellten Programme und Frequenzen abgelesen und verändert werden können und ein rutschfeste Trittfläche.

Gehört eine Fernbedienung zum Lieferumfang dazu, dann lässt sich die Intensität auch während der Übungen verändern. Elastische Bäder ermöglichen in Training der Arme. Sie gehören zu den meisten Vibrationsplattentrainern dazu. Unterschiede gibt es in:

  • Art der Vibrationen
  • Möglichkeiten zur Reduzierung der Leistung und des Hubs
  • Anzahl der automatischen und manuellen Programme
Vibrationsplatten ohne Säule sind flexibel. Handhabung und Gewicht der Vibrationstrainer sind relativ gleich. Einige Designs sind betont sportlich gehalten, während andere benutzerdefiniert sind.