Skip to main content

Skandika Vibration Plate 600 Test

(4 / 5 bei 49 Bewertungen)

699,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24.03.2017 17:54
Hersteller
SystemOszillierendes System
Automatische Programme3
Individuelle Programme1
Motoren1
Stufen/Frequenzen/Hertz5 - 15 Hz
Amplitude1,0 - 12,0 mm (fix)
Trainingsfläche73 x 34 cm
max. Benutzergewicht100 kg
Fernbedienung
Trainingsbänder
Produktmaße (L x B x H)77,5 x 43,5 x 13,0 cm
Gesamtgewicht16,5 kg

Gesamtbewertung

90%

Verarbeitung
90%
Bedienung
90%
Preis-Leistung
90%



Skandika Vibration Plate 600 Vibrationsplatte

Die Skandika Vibration Plate 600 ist eine moderne Vibrationsplatte ohne Ständer mit seitenalternierenden Bewegungen. Die Mechanik erzeugt seitliche und wippende Bewegungen. Mit weißem, blauem oder rotem Gehäuse passt sich die Skandika Vibration Plate 600 im Aussehen individuellen Vorlieben an. Auch die Auswahl der Trainingsintensität ist vielseitig.

Skandika Vibrations Platte 600 Test
skandika-600-rot
skandika-600-blau

Technische Details und Aufbau

Der leistungsstarke 200 Watt Motor erzielt eine Geschwindigkeit zwischen 5-15 Hz. Die Amplitude der Schwingungen beträgt dabei bis zu 12 mm. Dabei führt die Vibration Plate 600 die Bewegungen abwechselnd auf und ab von rechts nach links aus. Die größten Amplituden sind im Fußbereich wahrnehmbar. Der Motor arbeitet sehr leise und mit einer Höhe von 13 cm ist die Vibrationsplatte ca. 1,5 Zentimeter niedriger als die SKANDIKA Vibration Plate 900. Auch das Design ist sportlicher.

Skandika Vibrations Platte 600

Handhabung

Der rutschfeste Trittbereich fällt als erstens ins Auge. Er zieht sich über die gesamte Platte. Nutzer können drei automatische Programme ausprobieren. Bei diesen wechselt die Intensität nach einigen Minuten in einen höheren oder niedrigeren Bereich. Im vierten Programmodus lässt sich der Ablauf manuell einstellen. Die 10-Minuten-Sprünge können dabei bis auf eine Minute reduziert werden.

Skandika Vibrations Platte 600
Skandika Vibrations Platte 600
Skandika Vibrations Platte 600

Die Intensität lässt sich erst nach dem Start des Programms einstellen. Dazu ist die Skandika Vibration Plate 600 mit einer Fernbedienung ausgestattet. Ebenso besitzt die Vibrationsplatte selbst einige Anzeigen. Rechts befindet sich die Anzeige für die Vibrationsgeschwindigkeit. Auf der linken Seite lassen sich das gewählte Programm und die Dauer ablesen.

Skandika Vibrations Platte 600

Vor- und Nachteile


Vorteile

  • viele Programmodi für Massage, bessere Durchblutung und Kräftigung
  • Bedientasten auf der Fernbedienung und am Gerät
  • integrierte Transportrollen


Nachteile

  • nur bis 100 kg Körpergewicht
  • Frequenzstärke lässt sich vor dem Start nicht voreinstellen und stellt sich beim Stopp wieder zurück

Lieferumfang

Im Paket befindet sich die Vibrationsplatte. Sie wird an eine Streckdose angeschlossen, denn sie funktioniert mit Strom. Die Aufstellmöglichkeiten sind damit eingeschränkt. Ein Batteriebetrieb ist nicht vorgesehen. Zwei elastische Trainingsbänder und eine Übungsanleitung gehören zum Lieferumfang dazu.

Skandika Vibrations Platte 600

Unser Fazit

Die Skandika Vibration Plate 600 eignet sich für alle Übungen die seitlich auf der Vibrationsplatte aufliegen. Ungeübte müssen sich am Anfang auf Muskelkater einstellen, bis sich ihre Muskeln an die neue Belastung angepasst haben. Sehr angenehm sind die Massagefunktion und die Lockerung der einzelnen Muskelgruppen.

Skandika Vibration Plate 600 kaufen

  • Effektiver Muskelaufbau durch intensives Antriebssystem mit kraftvollen 200 Watt Motor einstellbar in 3 automatischen Programmen und 1 individuellen Programm
  • Individuelles Ausdauertraining durch 20 verschiedene oszillierende Level und einstellbarer Vibrationsstärke per Fernbedienung
  • Optimales Training der Hauptmuskelgruppen und Körperhaltung + Bewegungskoordination mit Dämpfung individuell einstellbare Trainingsgurte
  • Platzsparendes Verstauen durch komfortable Aufbaumaße: (LxB) - 77,5 x 43,5 cm
  • Das Netzteil/ Stromkabel sind an der Unterseite der Styropor-Schutz festgelegt.

Zuletzt aktualisiert am: 24.03.2017