Skip to main content

Skandika Vibration Plate 900 (SF-1742) Test

(4 / 5 bei 8 Bewertungen)

699,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017 9:02
Hersteller
SystemOszillierendes System
Automatische Programme3
Individuelle Programme1
Motoren1
Stufen/Frequenzen/Hertz5 - 10,2 Hz
Amplitude1,0 - 10,0 mm (fix)
Trainingsfläche59,8 x 31,6 cm
max. Benutzergewicht120 kg
Fernbedienung
Trainingsbänder
Produktmaße (L x B x H)60 x 40 x 14,5 cm
Gesamtgewicht17,2 kg

Skandika Vibration Plate 900 (SF-1742) Vibrationsplatte

Die SKANDIKA Vibration Plate 900 gilt als Nachfolger der SKANDIKA Vibration Plate 800 und arbeitet mit oszillierenden Vibrationen. Damit werden die Körperbewegungen natürlich nachgeahmt. Mit ihrem femininen Design erinnert die Vibrationsplatte ohne Säule eher an eine Köperwaage. Sie ist in vielen Farbvarianten erhältlich.

Die SKANDIKA Vibration Plate 900 ist in 4 Farben erhältlich

Die SKANDIKA Vibration Plate 900 ist in 4 Farben erhältlich

Technische Details und Aufbau

Der Motor der Skandika Vibration Plate 900 hat eine Leistung von 200 Watt – zudem verfügt dieses Modell über ein neues Direct Drive Antriebssystem. Die Trainingsfrequenz liegt zwischen 5-10,2 Hz. Die Vibrationsplatte erreicht eine Amplitude von 1-10 mm. Damit erzeugt die Plate 900 wippende Bewegungen und Vibrationen. Der Betrieb ist fast lautlos und damit sehr komfortabel.

Das Trainingsgerät 14,5 cm hoch. Damit passt es nicht unter jedes Möbelstück. Die Länge von 60 cm fanden wir ausreichend. Die Breite allerdings ist mit 40 cm recht schmal.

Skandika Vibration Plate 900 Test

Handhabung

Die Intensität der Vibration lässt sich in 20 Stufen von leicht bis sehr stark manuell steuern. Die Skandika Vibration Plate 900 verfügt über ein manuelles Programm und drei automatische Trainingsprogramme. Über das farbige LCD-Display werden alle Einstellungen vorgenommen. Wie viele hochwertige Vibrationsplatten verfügt die Plate 900 über eine Fernbedienung für die Benutzung im Stehen oder aus einer liegenden Position.

Skandika Vibration Plate 900 Test
Skandika Vibration Plate 900 Test

Vor- und Nachteile


Vorteile

  • 20 Geschwindigkeitsstufen
  • drei automatische Programme
  • rutschfeste Füße
  • mit Trainingsbänder Workout für den ganzen Körper möglich
  • gut für Liegestütze geeignet
  • großes Display
  • unauffälliges Design lässt sich gut ins Wohnambiente integrieren


Nachteile

  • etwas schmal konzipiert
  • Maximalgewicht von 120 kg

Skandika Vibration Plate 900 Test

Lieferumfang

Neben der Skandika Vibration Plate 900 befinden sich im Paket zwei verstellbare Trainingsgurte aus elastischem Gummi, die im Frontbereich der Vibrationsplatte befestigen lassen. Die Befestigung erfordert etwas Geduld und ist etwas fummelig. Ein Übungsposter oder eine DVD mit Übungen muss extra gekauft werden. Die Batterien zum Betrieb sind bereits enthalten.

Skandika Vibration Plate 900 Test
Skandika Vibration Plate 900 Test

Vibrationsplatte Skandika 900 im Video

Workout

Skandika 500 vs. 900

Unser Fazit

Bereits mit zehn Minuten täglichem Training sollen Muskeln auf- und Fett abgebaut werden. Das zeigt, dass die Muskeln auch wirklich beansprucht werden. Die Skandika Vibrationsplatte 900 besitzt viele Einstellmodi und lässt sich gut im Wohnzimmer unterbringen. Die Trainingserfolge werden auf dem Display anschaulich dargestellt. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist aus unserer Sicht super!

Skandika Vibration Plate 900 (SF-1742) kaufen

  • Effektives Ganzkörpertraining durch einen starken und geräuscharmen 200 Watt DC-Motor mit oszillierenden Vibrationen und einem Direct Drive Antriebssystem
  • Für optimale Trainingsabstimmung bietet die Vibrationsplatte 18 Geschwindigkeitsstufen gesteuert durch 3 verschiedene Programme und 1 manuellen Programm
  • Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung sowie individuell einstellbare Trainingsgurte enthalten
  • Große Trainingsfläche und dennoch gut zu verstauen durch einen flachen Aufbau und den praktischen Aufbaumaßen (LxBxH): 60 x 40 x 14,5 cm

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017